Deutsch-Polnisches Barometer 2021

Polen und Deutsche im gemeinsamen Europa: Bewertung der gegenseitigen Beziehungen und der internationalen Lage 30 Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrages über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit. Ein Vortrag von Agnieszka Łada

Agnieszka Łada-Konefał

Im Rahmen der traditionellen Kooperation der DPG Mainz-Wiesbaden, des Mainzer Polonicums und des Studiums Generale der Universität Mainz wird die stellvertretende Leiterin des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt, Agnieszka Łada-Konefał, über die Ergebnisse des Deutsch-Polnischen Barometers 2021 sprechen und diese analysieren.

Montag, 8. November 2021, um 18:15 Uhr.

Der Vortrag findet online über Zoom statt und ist kostenlos: https://us02web.zoom.us/j/81857180571

Das Deutsch-Polnische Barometer ist ein seit dem Jahr 2000 durchgeführtes Projekt, das regelmäßig die Meinungen von Polen und Deutschen über die gegenseitige Wahrnehmung der deutsch-polnischen Beziehungen und deren aktuelle Herausforderungen erhebt und präsentiert. Die Untersuchungen werden vom Institut für Öffentliche Angelegenheiten in Warschau, von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und vom Deutsche Polen-Institut durchgeführt.

Das Deutsch-Polnische Barometer 2021 liefert Antworten auf folgende Fragen:

Dr. Agnieszka Łada-Konefał – Stellvertretende Direktorin am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt (DPI), bis Dezember 2019 Direktorin des Europa-Programms und Senior Analyst am Warschauer Institut für Öffentliche Angelegenheiten (ISP). Promotion in Politikwissenschaft an der Universität Warschau. Studium der Politikwissenschaft in Warschau und Berlin sowie Aufbaustudium in Organisationspsychologie in Dortmund und Executive Master for Public Administration an der Hertie School of Governance. Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Hertie Stiftung und des Deutschen Akademischer Austauschdienstes. Visiting fellow am Brüsseler European Policy Centre (2011), visiting research fellow an der University of Sussex (2012), visiting Scholar am Alfred von Oppenheim Centre for European Policy Studies, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (2013), visiting researcher an der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin (2016/2017), stv. Vorsitzende des Aufsichtsrates der Stiftung Kreisau für europäische Verständigung, Mitglied der deutsch-polnischen Kopernikus-Gruppe. Spezialisierung auf folgende Bereiche: deutsch-polnische Beziehungen, polnische Außen- und Europapolitik, Wahrnehmung Polens im Ausland bzw. der Ausländer in Polen, EU-Institutionen.

Die vollständigen Ergebnisse des Deutsch-Polnischen Barometers 2021 finden Sie hier:
www.deutsch-polnisches-barometer.de

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Barbara Kowalski aus dem Mainzer Polonicum: kowalski@uni-mainz.de